Steuerberatung Michael Rudy in Frankfurt

rudy,logoSpätestens seit dem Fall Uli Hoeneß ist das Thema Selbstanzeige in Deutschland angekommen. Steuerhinterzieher möchten der Strafe entgehen, indem sie eine Selbstanzeige beim Finanzamt erstatten. Die Steuerberatungskanzlei Michael Rudy in Frankfurt steht seinen Mandanten bei diesem Schritt zur Seite.

Grundlage der Selbstanzeige

Eine Voraussetzung für die wirksame Selbstanzeige ist es, dass der Steuerhinterzieher seine Tathandlung korrigiert. Das bedeutet: Er muss falsche oder unvollständige Angaben vervollständigen und die hinterzogene Steuer bezahlen. Eine Selbstanzeige ist jedoch dann nicht mehr möglich, wenn ein Betriebsprüfer oder Steuerfahnder bereits ein Steuerstrafverfahren oder ein Bußgeldverfarudy,fotohren eingeleitet hat. Durch die Angst vor den sogenannten „Steuer CD´s“ und die damit verbundenen Datensammlungen, erstatten immer mehr Steuerhinterzieher Selbstanzeige, bevor rechtliche Konsequenzen drohen. Steuerhinterzieher teilen immer häufiger den Behörden die im Ausland liegenden Gelder mit und können durch die Selbstanzeige die Straffreiheit erlangen. Die Selbstanzeige sollte jedoch zeitnah erfolgen, denn immer mehr Stimmen werden laut, dass den Steuerhinterziehern auch bei einer Selbstanzeige eine Strafe auferlegt werden sollte.

Steuerberater Michael Rudy steht seinen Mandanten in sämtlichen Schritten der Selbstanzeige beim Finanzamt zur Seite und unterstützt durch jahrelange Erfahrung und hohe fachliche Kompetenz.

Kontakt
Michael Rudy
Steuerberater
Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV e.V.)
Kurhessenstraße 1-3
60431 Frankfurt
Telefon.: 069.24003300
Telefax: 069.24003499
E-Mail: Info@steuerberater-rudy.de
Homepage: www.steuerberater-rudy.de

Routenplaner & GoogleMaps